Gislinde Schröter

               

 

1936 in Buchloe geboren

Ausbildung als Hauswirtschafterin

1960 heiratet sie den Maler und Zeichner Klaus Schröter

seit 1970 entstehen die >figuralen Objekte<

Nach dem Tod von Klaus Schröter Umzug nach Landsberg/Lech

2011  Beteiligung mit Assemblagen an der Ausstellung    LEBENSRÄUME im KUNSTRAUM SCHWIFTING

 

Gislinde Schröter über ihre Arbeiten:

Als Gestalterin bin ich Autodidaktin. In vielen intensiven Gesprächen mit meinem Mann Klaus Schröter vor fremden und eigenen Kunstwerken, haben wir uns über deren Qualitätsmerkmale und Gestaltungsprinzipien auseinandergesetzt.

Aus gesammelten und zufällig gefundenen Materialien komponiere ich meine "Figuralen Objekte". Dabei lasse ich mich von den farblichen, formalen und haptischen Eigenschaften der Fundstücke anregen und füge sie zu einer neuen Ganzheit zusammen.